15 Jahre Heimat- und Wanderakademie

Die Heimat- und Wanderakademie begeht im Frühjahr ihren 15. Geburtstag. Sie hat in dieser Zeit unzählige Veranstaltungen und Lehrgänge rund um die Themen Natur, Heimat, Wandern und Nachhaltigkeit angeboten. Vor allem wurden in dieser Zeit viele zertifizierte Wanderführer aus- und weitergebildet.

Die Heimat- und Wanderakademie ist nicht nur Bildungseinrichtung für die Mitglieder des Albvereins bzw. Schwarzwaldvereins, sondern auch für Privatpersonen ohne Vereinszugehörigkeit. Vom Know-how der Referenten und dem abwechslungsreichen Programm sind die Teilnehmer regelmäßig begeistert.

Ein Blick auf die Seite der Wanderakademie lohnt sich: www.wanderakademie.de

Digelfeld1

Dialekt bringt Manches auf den Punkt

Bei seinem Vortrag am Freitag, dem 29. Januar 2016,  in der mit rund 250 Gästen gut besuchten Plochinger Stadthalle schilderte der Ethnologieprofessor Dr. Werner Mezger mit hintergründigem Humor seine eigenen Erfahrungen als Dialektsprecher auf dem Weg vom Grundschüler zum Universitätsprofessor. Er sinnierte über Chancen und Hindernisse, die sich aus der Mundart ergeben, und zeigte schließlich das enorme Spektrum an Vorzügen auf, welches Dialektsprecher gegenüber reinen Hochsprachlern haben. Zum Beispiel, dass Manches auf Schwäbisch einfach passender ausgedrückt werden kann als auf Hochdeutsch.

 

mezgerrauchfuß

Werner Mezger (hier mit dem Präsidenten des Schwäbischen Albvereins, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, links) ist bekannt für seine zahlreichen Buchveröffentlichungen, Rundfunk- und Fernsehsendungen. Er ist Professor für Europäische Ethnologie an der Universität Freiburg und Direktor des Freiburger Instituts für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa (IVDE).