Hinweise zum Wander-Fitness-Pass

Folgende Angebote punkten für den Wanderfitnesspass:

  • Alle Wanderungen (auch Familienwanderungen, Seniorenwanderungen, Geocaching-oder Nordic-Walking-Touren mit den Ortsgruppen des Schwäbischen Albvereins oder anderer Gebietsvereine im Deutschen Wanderverband)
  • Angebote in der Broschüre „Wandertage – Heimat erleben“
  • Exkursionen der Heimat- und Wanderakademie Baden-Württemberg
  • Bei Ferienwanderungen/Mehrtageswanderungen werden maximal 3 Etappen gewertet
  • Bei Radtouren, Skilanglauf oder Schneeschuhwanderungen zählen ebenfalls maximal 3 Aktionen im Jahr, und weil man ja beim Radeln seine Kilometer schneller zurücklegt, werden jeweils 50 Rad-Kilometer als 10 Wander-Kilometer gewertet.
  • Bei Gesundheits- und Familienwanderungen wird die Teilnahme pauschal mit 10 km gewertet, auch wenn die tatsächliche Strecke unter Umständen kürzer ist.
  • Bei Bergtouren, bei denen nur die Gehzeit ausgeschrieben ist, werden in den Wander-Fitness-Pass 3 km pro Wanderstunde eingetragen.

 

Grafik – Tabelle DWV als Bild einfügen

 

Beantragung des Deutschen Wanderabzeichens

Der Vorstand des Deutschen Wanderverbandes (DWV) hat ein einheitliches Vorgehen zur Verleihung des Deutschen Wanderabzeichens empfohlen. Für den Schwäbischen Albverein ergibt sich somit:

  • Der /die Vorsitzende oder Wanderwart/in der Albvereinsortsgruppe bestätigt die erbrachte Leistung der erfolgreichen Teilnehmer/innen im Wander-Fitness-Pass.
  • Der /die Vorsitzende oder Wanderwart/in der Albvereinsortsgruppe meldet die Namen, Anschriften und Geburtsdaten der erfolgreichen Teilnehmer/innen mit dem vorgesehenen Formular an die Hauptgeschäftsstelle des Schwäbischen Albvereins, z. H. von Frau Heidi Müller, Hospitalstr. 21 B, 70174 Stuttgart, E-Mail: .
  • Abgabetermine für die Anforderungen der Ortsgruppen des Schwäbischen Albvereins sind 15. Oktober, 15. Dezember, 15. Januar oder 15. März.
  • Die Hauptgeschäftsstelle des Schwäbischen Albvereins leitet die Listen gesammelt an den Deutschen Wanderverband weiter, die dann die Urkunden ausstellt und die Wanderabzeichen bereitstellt.
  • Die Kosten für das Deutsche Wanderabzeichen in Höhe von 5 € pro Abzeichen werden in der Regel von den Ortsgruppen übernommen.
  • Jedes Wanderabzeichen wird mit einer Urkunde ausgehändigt. Die Urkunden können als Leistungsnachweis für die Bonusprogramme der Krankenkassen/Krankenversicherungen verwendet werden.

Der Deutsche Wanderverband setzt sich dafür ein, dass dieser Nach­weis auch von den Bonus-Programmen der Krankenkassen anerkannt wird, weil die Wan­derer selbst einen wichtigen Beitrag für ihre Ge­sundheitsfürsorge leisten. Immer mehr Krankenkassen sind hierzu inzwischen bereit.