Wander-Fitness-Pass und Deutsches Wanderabzeichen

Der »Wander-Fitness-Pass« wurde 2010 vom Deutschen Wanderverband (DWV) eingeführt. Mit Hilfe dieses Passes können sich Wanderer bestätigen lassen, wie oft sie an geführten Wanderungen teilgenommen haben. Dieses Angebot richtet sich sowohl an Mitglieder der Vereine als auch an Nichtmitglieder. Der DWV setzt sich dafür ein, dass dieser Nachweis auch von den Bonus-Programmen der Krankenkassen anerkannt wird. Und wer regelmäßig wandert, wird zukünftig mit dem »Deutschen Wanderabzeichen« belohnt. Das wird, analog dem »Deutschen Sportabzeichen«, in Bronze, Silber und Gold verliehen. Wichtig beim Wanderabzeichen ist nicht der sportliche Leistungsgedanke nach dem Prinzip »schneller, höher, weiter«, sondern die regelmäßige, ausdauernde Bewegung.

Wander-Fitness-Pass

Anforderungen

Erwachsene, die in einem Kalenderjahr mindestens 200 km bei mindestens 10 Wanderungen gewandert sind, erhalten das Deutsche Wanderabzeichen in Bronze, wer das dritte Mal die Leistungen für Bronze erfüllt, erhält das Deutsche Wanderabzeichen in Silber und beim fünften Mal in Gold. Allerdings zählen nur Wanderungen, die im Wander-Fitness-Pass nachgewiesen und vom Wanderführer eines Gebietsvereins des Schwäbischen Albvereins unterschrieben werden. Individuelle Touren werden nicht ge­wertet. Bei Kindern (bis 12 Jahre) reichen schon 100 km, bei Jugendlichen (13 – 17 Jahre) 150 km.

Nähere Infos wie die einzelnen Wanderangebote gewertet werden und wie das Deutsche Wanderabzeichen beantragt werden kann, finden Sie in den Hinweisen zum Wander-Fitness-Pass.

Der Wander-Fitness-Pass kann bei der Hauptgeschäftsstelle des Schwäbischen Albvereins angefordert werden: