Rückblick Bärlauchwanderung: Einfach faszinierend

Herrlicher Sonnenschein begleitete die große Wandergruppe am 14. April 2018 durch die Obstbaumwiesen mit herrlich blühenden Obstbäumen. Im frischen Grün der Wiesen leuchteten die gelben Löwenzahnblüten. Schon am Gaiernbach entlang entdeckte die Gruppe den ersten Bärlauch. „Bärlauch liebt schattige und feuchte Plätze“, erklärte Biosphärenbotschafter Dieter Bounin. Immer wieder Schlüsselblumen, Buschwindröschen, Veilchen u. v. a.m. begleiteten die Gruppe entlang dem munter plätschernden Bach hinauf zum Feuerbölle. Welch tolle Aussicht über unsere schöne Streuobstlandschaft!

Hier war dann eine kleine Tasting-Station eingerichtet: frisch gebackene Bärlauch-Dinkelseelen mit Bärlauchpesto, dazu ein Bärlauch-Smoothie.

Weiter führte dann die Wanderung zur Baßgeige, zu unserer Blauen Mauer. Am Waldrand entlang zum Wasserhäusle hatten die Wanderer genügend Möglichkeit, etwas Bärlauch für den Eigenbedarf zu sammeln. Über die Brucker Steige erreichte die Gruppe den „Nudel[ph]lüsterer“ Peter Herrmann.

Dieser hatte einige besondere Nudelspezialitäten für die Gruppe vorbereitet: eine gebratene Nudel als Handfood, frischen Nudelsalat und abschließend einen Nudelkuchen. Natürlich alles mit frischem Bärlauch und anderen feinen Zutaten.

Nach einem kleinen Rundgang im Nudelshop führte der wilde Mühlkanal die Gruppe durch die bunt blühenden Auen wieder zurück nach Owen.  

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und verschlagwortet mit von swaechter. Permanenter Link zum Eintrag.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.