Ü30-Teilnehmer genossen Probiererle-Tour im Kochertal

 

Die Tour unter der Leitung der Wanderführer Manuela Kapp und Oliver Kerl startete am 6. Oktober 2018 in Niedernhall an der Stadthalle. Sie führte auf dem Georg-Fahrbach-Weg nach Hermersberg, wo es zuerst zum Hofladen ging und dort eine Kostprobe der Back- und Wurstwaren gab. Im Backhaus für das Holzofenbrot bekam die Gruppe eine kleine Führung. Danach wanderte sie zu den Giebelhöfen, wo bei einer Verkostung auch frische Kuhmilch angeboten wurde. Weiter führte die Wanderung nach Lipfersberg und Ingelfingen. Dort wechselte man die Kocherseite und wanderte in die Weinberge zum Ingelfinger Fass (das zweitgrößte Holzfass Europas). Oliver Kerl erzählte etwas über Weinbau und es gab verschiedene Weine zum Probieren. Weiter ging es nach Criesbach (dem Geburtsort von Georg Fahrbach) und dann wieder auf der anderen Kocherseite am Kocher entlang zurück zum Ausgangspunkt. Schlusseinkehr war im Gasthaus Rose in Niedernhall.

Fazit: Durchweg positive Resonanz der Teilnehmer, der Zeitplan konnte eingehalten werden; die Tour war sehr interessant, informativ und kurzweilig, weil nicht alles auf einmal kam sondern es insgesamt 3 Stationen waren.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und verschlagwortet mit , , von swaechter. Permanenter Link zum Eintrag.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.